Ali (Uhrmacher)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Ali (Uhrmacher)
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

In den Schluchten des Balkan

Ali ist ein junger, sehr schön gewachsener Mann aus Kabatsch.

[S]ein von einem wohlgepflegten Schnurrbart geziertes Gesicht hatte einen [...] offenen, ehrlichen Ausdruck.

Seine Kleidung ist ärmlich, aber sauber, und sein Pferd ist sehr gut gepflegt.

Ali war Uhrmacher, pilgerte dann nach Mekka (ist also ein Hadschi) und diente in der Kavallerie des Großscherifs.

Jetzt arbeitet er als Kolporteur. Er verkauft Koranzettel mit Mekkasprüchen. In seiner Freizeit baut er an einer Uhr, die nicht nur die Stunden, sondern auch die Minuten anzeigen wird. Diese will er dem Großherrn anbieten.

Ali liebt Ikbala, die Tochter Boschaks, der ihn zurückweist, weil er ihm als Schwiegersohn zu arm ist.

Kara Ben Nemsi kann den beiden Liebenden dadurch helfen, dass er Ali über die Schmuggelgeschäfte Boschaks informiert, so dass Boschak Alis Stillschweigen mit der Einwilligung zur Hochzeit erkaufen muss.

Literatur

  • Matthias Brokmeier: Ali, der Sahaf, und sein pflegebedürftiger Vater. Eine Annäherung an Karl May aus pflegeethischer Sicht. In: Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nr. 180/2014.
  • Matthias Brokmeier: Ich trage, wo ich gehe, stets diese Uhr bei mir. Ali, der Sahaf und Uhrmacher, Abrahim Mamur und der große Bruch im Leben Karl Mays im Jahre 1861

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.