Altes Webermeisterhaus

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Alte Webermeisterhaus befand sich in der Marktstraße 1 in Ernstthal.

Es gehörte dem Bürger und Seifensiedermeister Johann Gottlob Fischer.

Am 8. Juli 1737 kaufte der Innungsvorstand der 1690 gegründeten Weberinnung das Fischer-Haus für 500 Meißner Gulden und nutzte es bis 1836 als Webermeisterhaus.

Ab 1837 wurde es als Schulgebäude genutzt, in dem Karl May die ersten Schuljahre verbrachte.

In dem nach dem Großbrand vom 16. Juli 1898 (er vernichtete auch die Häuser Neumarkt 15-18, Neubebauung um 1900) errichteten Wohnhaus wohnte von 1919 bis 1945 eine Schwester Mays, die Hebamme Karoline Wilhelmine Selbmann.

Literatur

Weblinks