Atahualpa

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atahualpa, nach peruanischer Quechua-Schreibung Atawallpa, auch Ataw Wallpa (* um 1500; † 26. Juli 1533 in Cajamarca), der Name bedeutet auf Quechua "tapferer Truthahn", war der letzte Herrscher des Inkareiches. Er war der Sohn des Inkakönigs Huayna Cápac, dem Vollender des Inka-Imperiums, und der Tochter eines lokalen Herrschers aus dem Bereich des heutigen Quito, dessen Territorium unter Huayna Cápac von den Inka erobert worden war.

bei Karl May

Werke mit
Atahualpa
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Das Vermächtnis des Inka (nur erwähnt)

Atahualpa war der letzte Inkaherrscher und ein Vorfahre von Haukaropora, dem er über dessen Ahnen den goldenen Humantschuay (Streitkolben) der Inkaherrscher vermacht.

Er geriet in die Gefangenschaft des spanischen Eroberers Francisko Pizarro, der ihn trotz hoher Lösegeldzahlungen in Gold und Silber ermorden ließ.

siehe auch

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.