Atanasio

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Atanasio
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Scout/Winnetou II

Sennor Atanasio ist der Eigentümer der Estanzia del Caballero am Rio Grande. Er ist ein echter Mexikaner von unverfälschter spanischer Abkunft und bezeichnet sich als Caballero, da einer seiner Ahnen irgendwann einmal zum Ritter geschlagen worden war.

Atanasio ist lang und hager, er hat ein altes, ernstes Gesicht und frische, gütig blickende Augen; Haar und Schnurrbart sind schneeweiß. In seinen jungen Jahren war er mexikanischer Rittmeister, deshalb zeigt er sich gern in seiner alten, längst antik gewordenen Uniform:

Er trug rote, mit breiten Goldborten besetzte Hosen, hohe Reiterstiefel aus blitzendem Glanzleder mit Sporen, deren Räder die Größe eines silbernen Fünfmarkstückes hatten. Der Uniformfrack war blau und reich mit goldenen Bruststreifen verziert. Die goldenen Epauletten deuteten auf den Rang nicht eines Rittmeisters, sondern eines Generals. An der Seite hing ihm ein Säbel in stählerner Scheide, deren Schnallenhalter auch vergoldet waren. In der Linken hielt er einen Dreispitzhut, dessen Spitzen von goldenen Raupen strotzten; an der Seite war eine schillernde Agraffe befestigt, welche einen bunten Federstutz trug. Das sah aus wie Maskerade.[1]

Atanasio ist ein Freund von Old Death. Old Shatterhand und Old Death kehren mit ihren Gefährten bei ihm ein. Zuvor hatte Winnetou den verwundeten Inda-nischo zu ihm gebracht, was Gibson an die Comanchen verrät. Atanasio aber ist ein Ehrenmann, der den alten Apachen nicht an die Feinde ausliefert.

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Scout. In: Deutscher Hausschatz, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 1888, 15. Jg., Nr. 32, S. 506.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.