Curt Hauschild

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Curt Hauschild (*1873) war Konsul von Peru. Er war verheiratet mit Frida Bon und hatte einen Sohn, Walter (*1909) und lebte in Leipzig.

1911 warer Kaufinteressent für den Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld bzw. für die Karl-May-Ausgabe desselben, die er in seinen 1903 übernommenen Verlag Konrad Grethlein & Co.[1] übernehmen wollte.

Er erstellte ein Gutachten zur Situation des Fehsenfeld-Verlags, das erstmals vollständig 2008 auf den Seiten 300 bis 313 des Bandes Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld II publiziert wurde.

Anmerkungen

  1. gegründet wurde der Verlag 1899 von den Buchhändlern Konrad Grethlein und Wilhelm von Crayen

Literatur

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.