Der Derwisch (GW61)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das aktuelle Titelbild

Der Derwisch. Roman von Karl May (ISBN 978-3-7802-0061-7) ist der 61. Band der Reihe Karl May's Gesammelte Werke des Karl-May-Verlags (KMV).

Textgeschichte

Der Band wurde den Gesammelten Werken 1933 hinzugefügt und enthält einen Teil einer bearbeiteten Fassung des Kolportageromans Deutsche Herzen - Deutsche Helden. Die Hauptänderung war die völlige Eliminierung des Helden Oskar Steinbach, dessen Part von den anderen Protagonisten übernommen wurde.

In den Radebeuler Auflagen wurden folgende Bearbeiter genannt: Euchar Albrecht Schmid, Franz Kandolf, Otto Eicke, Lisa Barthel-Winkler (ab 1943 nicht mehr genannt) und Adalbert Stütz.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erschien der erste Nachdruck des Bandes 1951 in Bamberg.[1]

Deckelbild

Das Bamberger Deckelbild stammt von Carl Lindeberg.

Sonstiges

Ein Vorabdruck des gesamten Romans erschien in bearbeiteter Form 1927/28 unter dem Titel Die Familie Adlerhorst in der Zeitschrift Das Vaterhaus.

Anmerkungen

  1. Hermesmeier/Schmatz: Entstehung und Ausbau der Gesammelten Werke, S. 442–448.

Literatur

Weblinks