Der Mir von Dschinnistan (GW32)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl May's Gesammelte Werke im Karl-May-Verlag
Vorangegangener Band:

Ardistan

Karl May
Der Mir von Dschinnistan
Nachfolgender Band:

Winnetous Erben

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33
34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90
91 92 93 94


Das aktuelle Titelbild

Der Mir von Dschinnistan. Ardistan und Dschinnistan. Zweiter Band. Reiseerzählung von Karl May (ISBN 978-3-7802-0032-7) ist der 32. Band der Reihe Karl May's Gesammelte Werke des Karl-May-Verlags (KMV).

Textgeschichte

Der KMV übernahm Restbestände des Bands Ardistan und Dschinnistan II vom Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld und konnte ihn somit ab 1913 ausliefern. Diese Fassung wurde bis 1928 zeichengetreu nachgedruckt. In den 1930er Jahren waren beide Bände Ardistan und Dschinnistan – wegen ihrer pazifistischen Tendenz? – vergriffen und somit nicht lieferbar.

1955 erschien der Band bearbeitet unter dem neuen Einzeltitel in Bamberg.

Im Jahre 1967 führte Hans Wollschläger den Text wieder an die Urfassung bei Fehsenfeld heran. Ein auffälliger Unterschied ist, dass aus dem ehemals ersten Kapitel des zweiten Bandes nunmehr das letzte Kapitel des ersten Bandes wurde. Diese Ausgabe ist bis heute aktuell.[1] Das Nachwort von Hans Wollschläger ist - ohne Verfassernennung - nur in den Auflagen 51.-70. Tausend [1955] bis 112. Tausend [1965] enthalten.

Deckelbild

Das Bamberger Deckelbild stammt von Carl Lindeberg.

Anmerkungen

  1. Hermesmeier/Schmatz: Entstehung und Ausbau der Gesammelten Werke, S. 389.

Literatur

Weblinks