Ernst Graf

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Graf war ein Leser Karl Mays in Bendorf am Rhein.

Am 15. Februar 1897 schrieb Old Shatterhand launig an den Studiosus Ernst Graf und dessen Freunde.

Hier send ich Sieben diese
Freundschaftlich gewünschten Grüße
Ich bin dankbar für die Euern;
Das will ich euch gern betheuern.
Eure Biereskarte war
Nummer Achtzig dieses Jahr;
Aber leert nicht zuviel Gläser,
Und bleibt mir getreue Leser!
Denn, wenn mildre Lüfte wehen,
Sollt Ihr mich in Bendorf sehen,
Und ich werde mit Entzücken
Euch die vierzehn Hände drücken.[1]

Weitere Korrespondenz oder eine persönliche Begegnung ist nicht bekannt.

Anmerkungen

  1. Sudhoff/Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 14.