Fred Harton

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Fred Harton
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Scout/Winnetou II

Fred Harton ist der in New York geborene, inzwischen etwa 60jährige Bruder von Henry Harton alias Old Death.

Er wurde zunächst Kaufmann in San Francisco. Dort betrog ihn sein Bruder um sein ganzes Vermögen. Seine Frau verstarb aus Kummer darüber. Harton war dann mit seinem Sohn - ohne Glück - Digger in den Placers und arbeitete später u. a. als Vaquero ("kurz, alles mögliche, aber immer ohne Erfolg"). Schließlich sucht er als Gambusino im Dienste von Davis nach Gold. Harton wird von Gibson mit Hilfe der Tschimarra überfallen und gefoltert, bis er verrät, wo die Bonanza Uhlmanns liegt, in der er gerade arbeitet. Er entkommt Gibson und warnt Uhlmann. In der Bonanza trifft er seinen Bruder wieder, der dort aber versehentlich erschossen wird. Harton trauert um den Bruder, dem er verziehen hat, und erhält als dessen Erbe Bankanweisungen und den Lageplan einer Bonanza.

Er schließt "eine wahrhaft rührende Freundschaft" mit Old Shatterhand, der ihn auf der Suche nach der Bonanza begleitet und mit dem er [1] zahlreiche Abenteuer erlebt.

Anmerkungen

  1. nur in "Winnetou II" und nur erwähnt

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.