Friederike Hardegg

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friederike Hardegg (* 4. August 1877 in Tel Aviv; † 5. August 1958 oder 1959) war eine Tochter des Konsuls und Hoteliers Ernst Hardegg (Hotel "Jerusalem" in Jaffa) und Schülerin des Orientmalers Gustav Bauernfeind (* 1848; † 1904), der seit 1898 mit seiner Familie in Jerusalem lebte. Sie hatte drei Schwestern (Maria, Eva, Beate) und einen Bruder, der aber zu Mays Besuch bereits verstorben war.

Friederike Hardegg und Karl May

Friederike und ihre Familie in Mays Leseralbum

Karl May lernte sie während seiner Orientreise bei seinem Aufenthalt in Jaffa (21. August2. September 1899) kennen und widmete ihr das Gedicht An eine Malerin.

Literatur

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.