Gibson (Scout)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Gibson (Scout)
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Scout/Winnetou II

Gibson ist ein Schwindler und Medizinpfuscher, der unter verschiedenen Namen (Clinton, Gavilano) sein Unwesen treibt. Old Shatterhand, der sich hier als Privatdetektiv in den USA betätigt, versucht schon seit einiger Zeit, ihm das Handwerk zu legen. Gibson ist der Stiefbruder von Felisa Perillo und hat sich als falscher Irrenarzt beim Bankier Ohlert eingeschlichen, um unter dem Vorwand, dessen Sohn William zu behandeln, an sein Vermögen zu kommen.

Vor Kurzem hatte der Vater einen Arzt kennen gelernt, welcher angeblich die Absicht gehabt hatte, eine Privatheilanstalt für Geisteskranke gründen zu wollen. Der Mann war lange Zeit Assistent berühmter Irrenärzte gewesen und hatte dem Bankier ein solches Vertrauen einzuflößen gewußt, daß dieser ihn gebeten hatte, die Bekanntschaft seines Sohnes zu machen, um zu versuchen, ob sein Umgang mit dem Letzteren von guter Wirkung sei.
Von diesem Tage an hatte sich eine innige Freundschaft zwischen dem Arzte und Ohlert junior entwickelt, welche die ganz unerwartete Folge hatte, daß Beide ganz plötzlich - - verschwanden. Nun erst hatte der Bankier sich genauer nach dem Arzte erkundigt und erfahren, daß derselbe einer jener Medizinpfuscher sei, wie sie zu Tausenden in den Vereinigten Staaten ungestört ihr Wesen treiben.[1]

Mit Hilfe von Old Death, der dabei den Tod findet, gelingt es Old Shatterhand, Gibson unschädlich zu machen.

auf der Bühne

Nicolas König gleich zweimal:

weitere Darsteller:

im Hörspiel

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Scout. In: Deutscher Hausschatz 1888, Verlag Friedrich Pustet, 15. Jg., Nr. 11, S. 171.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.