Hörbuch

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hörbuch ist ein von einer oder mehreren Personen gesprochener beziehungsweise gespielter Text in beliebiger Form und beliebigen Genres, der auf einem beliebigen Trägermedium gespeichert ist.

Hörbücher werden in der Regel von Hörbuchverlagen oder von Blindenbüchereien herausgegeben. Ein Hörbuch lebt von der Stimme des Sprechers. Die Stimme kann den Zuhörer fesseln, bei der Hand nehmen, faszinieren. Der Sprecher ist der Vermittler zwischen Text und Hörer. Das Hörbuch als auditives Medium kann in Form einer Lesung, eines Hörspiels oder Features gestaltet sein.

Geschichte

Das Hörbuch lässt die alte Tradition des Erzählens wieder aufblühen, die durch die Erfindung der Drucktechnik zurückgedrängt wurde. Das geschriebene Wort war zwar der Interpretation des Sprechens beraubt, hatte dafür aber den Vorteil, jederzeit verfügbar zu sein. Erst die Erfindung von Tonträgern wie der Schallplatte konnte diese Entwicklung teilweise wieder umkehren.

Bis in die 1970er Jahre sprach man von der "Sprechplatte", ab den 1980er Jahren von der "Hörspielkassette". Mitte der 1990er Jahre kam der englische Ausdruck "Audiobook" auf, der später durch "Hörbuch" ersetzt wurde. Damit sind alle aktuellen und auch künftige Trägermedien berücksichtigt.

Weblinks