Ibarek

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Ibarek
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Durch das Land der Skipetaren

Ibarek ist Landwirt und bierbrauender Gasthofbesitzer im fiktiven Ort Dabila am Balkan. (Nach seiner Aussage lernte er das "Bierkochen" von einem Schuster.)

[Er] war türkisch gekleidet und trug einen roten Fez auf dem Kopf. Seine Gestalt war kräftig, und der lange, dunkle Vollbart, welcher ihm fast bis auf die Brust wallte, gab ihm ein imponierendes Aussehen.

Er ist ein reicher Mann, welcher viele Knechte und Arbeiter hat und schien zwar geistig sehr gut veranlagt [...], aber doch von dem Wahnglauben des Orientes befangen zu sein. Seine Frau hat eine Schwester in Ostromdscha, die mit dem Gastwirt der Herberge "et Tohr el ahmar" ("Zum roten Ochsen") verheiratet ist.

Er wird von Manach el Barscha und Barud el Amasat bestohlen und verfolgt mit Kara Ben Nemsi und dessen Gefährten die Diebe bis Ostromdscha.

Ibarek wird zunächst auf Veranlassung des Mübarek festgenommen. Kara Ben Nemsi verhilft ihm zu seinem Eigentum und erzwingt seine Freilassung.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.