Dr. Jefferson Hartley

Aus Karl-May-Wiki
(Weitergeleitet von Jefferson Hartley)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Dr. Jefferson Hartley
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Schatz im Silbersee

Dr. Jefferson Hartley ist ein durchtriebener Yankee und angeblicher Wunderheiler.

im Werk

»Er trug einen blauen Frack mit rotem Stehkragen und gelben Knöpfen, rotsammetne Kniehosen und hohe Stiefel mit gelbledernen Stulpen. Um seinen Hals war ein blauseidenes Tuch geschlungen und vorn in eine große, breite Doppelschleife, welche die ganze Brust bedeckte, geknüpft. Den Kopf beschattete ein breitkrempiger Strohhut«

Sein Doktortitel ist falsch und er ist ein hausierender Arzt »für Menschen und Tiere« ("Magister Doktor Jefferson Hartley, Physician und Farrier meines Berufes").

"Eigentlich bin ich Schneider; dann wurde ich Friseur, nachher Tanzlehrer; später gründete ich ein Erziehungsinstitut für junge Ladies, als das aufhörte, griff ich zur Ziehharmonika und wurde wandernder Musikant. Seitdem habe ich mich noch in zehn bis zwanzig andern Branchen rühmlichst hervorgethan. Ich habe das Leben und die Menschen kennen gelernt, und diese Kenntnis gipfelt in der Erfahrung, daß ein gescheiter Kerl kein Dummkopf sein darf. Diese Menschen wollen betrogen sein; ja, man thut ihnen den größten Gefallen, und sie sind außerordentlich erkenntlich dafür, wenn man ihnen ein X für ein U vormacht. Besonders muß man ihren Fehlern schmeicheln, ihren geistigen und leiblichen Fehlern und Gebrechen, und darum habe ich mich auf diese letzteren gelegt und bin Arzt geworden."

Hartley führt in einem Holzkasten eine Reiseapotheke mit sich, die nur aus Fläschchen mit gefärbtem Wasser besteht, die er jedoch mit wohlklingenden lateinischen Namen versehen hat.

Er stellt Joseph Haller als ›Famulus‹ für "sechzehn Dollar und freie Station" an.

Der Rote Cornel Brinkley kennt ihn von früher als Musikanten.

Jefferson Hartley ist Zeuge von Hallers Ermordung, an der er mitschuldig ist.

In Sheridan tritt er als Zeuge gegen die Tramps auf.

im Film

In der Verfilmung wird die Figur von Branco Spoljar gespielt. Dort ist er ein Komplize des Roten Cornel.

auf der Bühne

In Bad Segeberg wurde die Figur erstmalig 1994 verwandt. Ein weiteres Mal erschien ein Quacksalber dieses Namens dort 2002 (Uwe Karpa in Im Tal des Todes), wobei nur die Kostümierung ähnlich war: es handelte sich um eine leicht trottelige Slapstickfigur. In der Weitensfelder Silbersee-Variation von 2010 gab es Dr. Jonathan Hartley (Thomas Schüler), der wiederum der eigentliche Kopf der Tramps war.

In Rathen wurde der falsche Magister Jefferson Hartley in der Adaption von 2007-2009 verwandt. Weitere Auftritte gab es in Der Schatz im Silbersee in Weitensfeld 2006 und in Winzendorf 2007.

Sonstiges

Vorbild war möglicherweise William Hartley.

Literatur

  • Elisabeth Gohrbandt: »Selbst bei einem drei Jahre langen Urbarmachen einer Wildnis wird man nur ein Settler, aber kein Westmann.« Auswanderer und Siedler in Karl Mays Nordamerikaerzählungen. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1995

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.