Mr. Henry

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Mr. Henry
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Winnetou I
Winnetou II
Der schwarze Mustang (nur erwähnt)

Henrystutzen und Mr. Henry mit Patronenmagazin. Zeichnung von Marlies Bugmann, Hintergrund nach Philip Colston
Mr. Henry und Charley beim Probeschießen. Zeichnung von D. Douglas

Mr. Henry ist Büchsenmacher in St. Louis und ungefähr 50 Jahre alt. Er selbst betitelt sich als Mr. Henry, the Gunsmith. Henrys Familie – darunter ein erwachsener Sohn namens Bill – wurde (vermutlich) bei einem Überfall ermordet.

Er ist ein väterlicher Freund des Lehrers und Greenhorns Charley, der sich später zu Old Shatterhand mausert. Er erkennt als erster dessen Bestimmung zum Westmann. Er vermittelt Charley die Stelle als Surveyor, macht ihn mit Sam Hawkens bekannt und schenkt ihm den Bärentöter und das erste Pferd, einen Rotschimmel.

In Winnetou II erhält Old Shatterhand von Mr. Henry den Henrystutzen, den dieser selbst konstruiert und gebaut hat.

Kasimir Obadja Timpe (in Der schwarze Mustang) hatte vor, in der Werkstatt Mr. Henrys zu arbeiten.

"Ich wendete mich nach St. Louis, wo ich bei Mr. Henry, dem Erfinder des berühmten fünfundzwanzigschüssigen Henrystutzens, Arbeit nehmen und soviel wie möglich von seiner Kunst lernen und profitieren wollte, [...]"[1]

im Film

In der dreiteiligen Neuverfilmung von Winnetou wird Mr. Henry von Gottfried Breitfuss gespielt. Dort wird er allerdings O' Henry" genannt und ist stolzer Besitzer ein prachtvollen Villa in Santa Fe mit überdimensionalen Kamin, über dem ein Büffelkopf hängt und sein "Henrystutzen".

Anmerkungen

  1. Karl May: Der schwarze Mustang. In: Karl Mays Werke, S. 40779 (vgl. KMW-III.7-284:2, S. 17).

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.