Rancho

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rancho ist das spanische Wort für amerik. Ranch oder auch Cottage und bezeichnet ein einfaches, meist auch altes Wohngebäude in Gebieten, die wenig Besiedlung haben. Die Entfernung zur nächsten Ansiedlung betrug oftmals mehrere, wenn nicht sogar -zig Kilometer. In Südamerika war der Rancho (die Ranch) das klassische, ländliche Zuhause, so z.B. in Argentinien, Mexiko, Paraguay, Uruguay, Brasilien, Chile, Guatemala und sogar Bolivien. Der Betreiber eines Rancho nannte sich Ranchero, seine Frau Ranchera.

Die Ranchos waren oft – je nach Lage und "Reichtum" des Bewohners, der nicht unbedingt auch der Eigentümer sein musste – mehr oder weniger befestigt, um räuberischen Angriffen besser begegnen zu können.