Schluchthütte

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schluchthütte
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Durch das Land der Skipetaren

Die Schluchthütte (Derekulibe) ist in Karl Mays Orientzyklus ein kleiner primitiver Holzbau in einer Waldschlucht bei Sbiganzy. Sie gehört dem Fleischer Tschurak, einem Vertrauten des Schut und soll angeblich als Treffpunkt zwischen diesem und der Reisegesellschaft von Kara Ben Nemsi dienen. Beim Dorfvorsteher (Kiaja) und Wirt des Ortes, einem Bulgaren, erkundigt er sich nach dem Weg.

"Ist sie verschlossen?"
"Ja. Sie besteht aus zwei Abteilungen. Ganz hinten in der Schlucht läuft eine schmale Rinne im Felsen herab; an diese Rinne ist die Hütte angebaut. Warum fragst du so angelegentlich darnach?"
"Weil man sie mir genannt und dabei gesagt hat, daß der Weg dorthin ein sehr romantischer sei."
"Da hat man dich getäuscht. Du kommst erst durch offene Felder und dann in den dunklen Wald, wo du gar keine Aussicht hast. Die Wände des Thales rücken immer näher zusammen, und wo sie sich vereinigen, da ist der Wald am wildesten, und dort steht die Hütte neben einer Quelle, welche aus dem Gestein entspringt. Eine schöne Gegend ist dort nicht."[1]
Hart an diese Spalte stieß die aus Holzknüppeln errichtete Hütte. Das Dach derselben bestand aus demselben Material und war dann mit Baumrinden gedeckt. Die Thüre schien nur anzulehnen. [...] Ich sah, daß an den Wänden Bänke urwüchsigster Art angebracht waren. Dem Eingang gegenüber befand sich eine zweite Thüre, welche offen stand. Sie war sehr schmal und niedrig, ging nach innen und war mit einer eisernen Krampe versehen, durch welche ein langer Riegel geschoben werden konnte, der jetzt in der Hütte lag. Das war jedenfalls die hintere, dunkle Abteilung, von welcher der Wirt gesprochen hatte. Jetzt aber deuchte es mir, als ob ein Licht darin brenne. Auffällig war es mir, daß von dem Dach der Hütte eine zaunartige Knüppelreihe den untern Teil der Spalte fast unsichtbar machte. Man konnte nicht hindurchsehen. Dort oben konnten leicht mehrere Personen versteckt sein.[2]

Die Freunde werden in die Hütte gelockt und dort eingesperrt, um sie verhungern zu lassen. Sie können sich jedoch befreien, wobei Tschurak und der Gefangenenwärter aus Adrianopel erschossen werden, der Mübarek jedoch schwer verletzt wird.

Anmerkungen

  1. Karl May: Durch das Land der Skipetaren. Reiseerlebnisse von Carl May. Gesammelte Reiserzählungen, Band 5, Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg 1892, S. 244.
  2. Karl May: Durch das Land der Skipetaren. S. 262.