Theodore Kaufmann

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Theodor Ludwig Kaufmann (* 18. Dezember 1814 in Uelzen; † 26. März 1896 New York City) war ein deutsch-amerikanischer Maler.

Train Attached by Indians

Leben und Werk

Nach seinem Studium u. a. in München, Hamburg und Dresden stellte er bereits erfolgreich aus, floh aber nach der Revolution 1848 aus Deutschland und kam 1850 in die USA. Er ließ sich in New York nieder, wo er als Maler und Lehrer lebte. Da er nicht erfolgreich war, wurde er Porträtmaler und Photograph. Verheiratet war er mit Anna Mathilde Hitzfeld; sie hatten zwei Töchter, von denen eine als Kleinkind starb.

Während des Bürgerkriegs ging er nach St. Louis und berichtete von dort bzw. lieferte illustrierende Zeichnungen. Nach dem Bürgerkrieg lebte er in Boston und Washington, D.C.

Zahlreiche seiner Gemälde wurden als Stiche weiterverbreitet.

Theodore Kaufmann und Karl May

Das Gemälde Train Attached by Indians bzw. Westward the Star of Empire von 1867 wurde im Februar 1869 von der Leipziger Illustrirten Zeitung als Indianer, einen Zug der Pacific-Eisenbahn überfallend als Nachzeichnung gedruckt. Während Karl May das Originalgemälde nicht gekannt haben kann, hat er möglicherweise diese Reproduktion gesehen.

Sonstiges

Das Gemälde Westward the Star of Empire wurde in den Ausstellungen I like America (2006) und Imaginäre Reisen (2007) gezeigt.

Literatur

Weblinks