Und Friede auf Erden (GW30)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das aktuelle Titelbild

Und Friede auf Erden. Reiseerzählung von Karl May (ISBN 978-3-7802-0030-3) ist der 30. Band der Reihe Karl May's Gesammelte Werke des Karl-May-Verlags (KMV).

Textgeschichte

Der KMV übernahm Restbestände des Bands Und Friede auf Erden! vom Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld und konnte ihn somit ab 1913 ausliefern.

Für den Karl-May-Verlag war dieses Buch eine Herausforderung, die mit vorsichtigen Eingriffen entschärft werden sollte. Dr. Paul Rentschka übernahm 1922 diese Arbeit.

Ab 1938 wurde der Text in einer – nochmals behutsam bearbeiteten – Fassung von Otto Eicke ausgeliefert. Diese eine Auflage gilt irrtümlicherweise als "NS-Fassung".

1949 erschien der Band leicht bearbeitet in der von Ludwig Patsch betreuten Wiener Lizenzausgabe.

An der Wiener Version des Bandes orientierte sich auch die erste Bamberger, die 1953 erschien.

Im Jahre 1958 führten Hans Wollschläger und Roland Schmid den Text wieder an die Urfassung bei Fehsenfeld heran. Diese Ausgabe ist bis heute aktuell.[1]

Fassungen

  • Bearbeitung von Paul Rentschka (33.-44. und 45.-60. Tsd.)
  • Hrsg. von Euchar Albrecht Schmid und Dr. Paul Rentschka (neues Titelbild) (61.-65. Tsd.)
  • Bearbeitung durch Otto Eicke (66.-72. Tsd.)
  • Bearbeitung durch Ludwig Patsch (73.-92. Tsd.)
  • Hrsg. von Roland Schmid (ab 267. Tsd.) (von Hans Wollschläger und Roland Schmid revidierte Fassung)

Deckelbild

Das Bamberger Deckelbild stammt von Bruno Schwatzek.

Anmerkungen

  1. Hermesmeier/Schmatz: Entstehung und Ausbau der Gesammelten Werke, S. 386–388.

Literatur

Weblinks