Wiener Karl-May-Brief Heft 2/2008

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Wiener Karl-May-Brief war die zweite des Jahres 2008. Die Redaktion bestand aus Wilhelm Brauneder, Hans Langsteiner und Elisabeth Kolb.

Inhalt (Auswahl)

  • Liebe Maykäfer! (o.P.)
  • Wilhelm Brauneder: Ein Präsidentschaftskandidat als May-Fan (S. 3)
  • Hans Langsteiner: Willi Olbrichs "Taschenuhr des Anderen" als Hörbuch (S. 5)
  • Manfred Gärtner: "Etablissement mit Aussicht": Wo "Weihnacht" entstand (S. 6)
  • Wilhelm Brauneder: Die echte Quelle (S. 8)
  • Hans Langsteiner: Die große Familie (S. 9)
  • Wilhelm Brauneder: Vorausshauendes Lob (S. 10)
  • May-Spuren (S. 11)
  • Hans Langsteiner: Wie kafkaesk ist Karl May? (S. 11)
  • Hans Langsteiner: Ein Fischer im Drüben? Wien: Vortrag über Spiritismus bei Karl May (S. 12)
  • Wilhelm Brauneder: Schwierigkeit mit Quellen (S. 13)
  • Siegfried Augustin: Alois und Marie Schrott. Pioniere des Tourismus (S. 13)
  • Leider nicht mehr (S. 16)
  • Sachsen im wilden Westen (S. 17)
  • Wilhelm Brauneder: Zum Prozeß May gegen Hock, Wien 1912 (S. 18)