Wiener Karl-May-Brief Heft 3-4/2018

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der zweite Wiener Karl-May-Brief des Jahres 2018 erschien als Doppelnummer im November. Die Redaktion bestand aus Wilhelm Brauneder, Robert Ciza, Hans Langsteiner und Marianne Sammer.

Inhalt (Auswahl)

  • Liebe Maykäfer!
  • Robert Ciza: Die mitgenommenen Manuskripte. Eine Mär von Karl May?
  • Jürgen Brake: Karl May, die Sioux und die Gartenlaube. Annäherungen an ei­ne schwie­ri­ge Drei­ecks­be­zie­hung (I)
  • Hans Langsteiner: "Karl MayBe" im Bunker. Gelungene Dramatisierung von Mays Le­ben
  • Robert Ciza: Aus dem Feuilleton. Weitere unbekannte May-Abdrucke
  • Alexander Brandt: Winnetou-Quartette von Harry Wolf
  • Michael Mrkvicka: Kein Mann ohne Revolver. Ein kleiner Blick ins "Wald­rös­chen"
  • Robert Ciza: Winnetou in Cincinnati. Ein unbekannter Nachdruck
  • Wilhelm Brauneder: "Winnetou in Cincinnati". Ein Kommentar
  • Hans Langsteiner: Die Fahrt zum Fenster. Mit der Wiener Karl-May-Runde in Os­siach und Slo­we­ni­en
  • Hartmut Wörner: Prälat Heidenreich, Pfarrer Franta und die Christlichsozialen. Auf der Spur be­son­de­rer Be­zie­hun­gen Karl Mays nach Öster­reich
  • Robert Ciza: Karl May in Dobrna. Eine lokale Legende
  • Wilhelm Brauneder: Vergessen? – Gestrichen!
  • Ludwig Patsch: Zur Neugestaltung der "grünen Bände" nach 1945 [Faksimile des Patsch-Rundschreibens Nr. 50]