Über den Wassern

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 7. Januar 2014, 18:52 Uhr von Reimmichl-212 (Diskussion | Beiträge) (link korr.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über den Wassern war eine "Halbmonatschrift für schöne Literatur", die ab 1908 im Verlag der Alphonsus-Buchhandlung (A. Ostendorff), Münster, erschien.

Herausgeber war Expeditus Schmidt.

[Expeditus Schmidt] wollte den Katholiken den fruchtbringenden Gehalt der modernen Literatur vermitteln. Zu diesem Zwecke gründete er die Zeitschrift: 'Über den Wassern'. Sie erscheint seit zwei Jahren in Münster. Sie hat bereits viel Beifall gefunden hat, nur bezeichnenderweise in einem katholischen Kreise nicht, bei den österreichischen Gralsbündlern, deren Abschließungsbedürfnis auch den trefflichen Herausgeber des 'Hochlands', Karl Muth, zum modernistischen Ketzer stempeln möchte. Aber alle Katholiken, die die Zeichen der Zeit verstehen, wollen gerade aus dem literarischen Ghetto heraus. P. Schmidt weist uns dazu den Weg, und er verhilft zugleich ringenden Kräften ans Licht. Es fehlt daran nicht im Katholizismus, aber sie bedürfen der Unterstützung. Deshalb sei die Zeitschrift 'Über den Wassern' dem freundlichen Interesse der Leser des 'Tags' empfohlen. Auch die Protestanten unter ihnen werden sich davon überzeugen, daß dieser Franziskanermönch eine so vorurteilsfreie und hohe Meinung von der Kulturmission der Dichtkunst hat wie selten einer." [1]

Im Frühjahr 1910 fand eine große Auseinandersetzung zwischen dem Benediktinerpater Ansgar Pöllmann und Karl May statt. Pöllmann veröffentlichte in der Zeitschrift Über den Wassern eine Artikelserie mit scharfen Angriffen auf Karl May. May antwortete unter der Überschrift Auch "über den Wassern" in der Wiener Freistatt.

Anmerkungen

  1. Wilhelm Brüning, zitiert nach http://www.kirchenlexikon.de/b/bruening_w.shtml

Literatur