1. Kongress der Karl-May-Gesellschaft

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 17. Juni 2018, 13:20 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „http://www.karl-may-gesellschaft.de“ durch „https://www.karl-may-gesellschaft.de“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 1. Kongress der Karl-May-Gesellschaft fand am 24. April 1971 in Kassel statt.

Im Rahmen dieser ersten Mitgliederversammlung gab es eine Satzungsänderung zur Erweiterung des Vorstands von drei auf fünf Personen und danach die Wahl des Vorstands. Gewählt wurden Prof. Dr. Claus Roxin (Vorsitzender), Hans Wollschläger (Stellvertreter), Prof. Dr. Heinz Stolte (wissenschaftlicher Mitarbeiter), Erich Heinemann (Schriftführer) und Alfred Schneider (Geschäftsführer).

Vorträge[Bearbeiten]

  • Heinz Stolte: Über Karl Mays frühen Roman "Waldröschen"
  • Wendelin Haverkamp
  • Claus Roxin: Vorläufige Anmerkungen zu den Straftaten Karl Mays

Beide Vorträge wurden im Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1971 nachgedruckt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jörg-H. Beyer: "Karl May soll jetzt gerecht behandelt werden. Ein Kongreß zu Ehren des Vielgelesenen..." (dpa-Meldung, mehrfach nachgedruckt)
  • Erich Heinemann: Die Arbeit der Karl-May-Gesellschaft. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1971. (Onlinefassung)
  • Erich Heinemann: Eine Gesellschaft für Karl May: 25 Jahre literarische Forschung 1969–1994, Husum 1994.