Carl Cassau

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 25. Juli 2021, 15:28 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Johann Heinrich Carl Cassau (* 26. April 1840 in Lüneburg; † 8. Mai 1909) war ein Lehrer und Schriftsteller. Bekannt wurde er vor allem durch seine Bearbeitungen.

Leben[Bearbeiten]

Er war zwemal verheiratet und hatte mehrere Kinder.

Carl Cassau und Karl May[Bearbeiten]

Der anonym erschiene, aber (vermutlich) von ihm verfasste Text Die weiße Kamelstute wurde eine Zeit lang Karl May zugeschrieben.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Allerlei Abenteuer. Eine reiche Sammlung von interessanten und belehrenden Erzählungen für jung und alt.
  • Samohaha und der Siouxkrieg
  • Die Schweden in Uelzen
  • Patriotische Vorbilder
  • Das Steinhaus an der Indianergrenze


Literatur[Bearbeiten]

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.