Leopold Gottlieb

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 23. September 2020, 19:58 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge) (→‎Leben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Dr. Leopold Gottlieb (*17. März 1852; † 21. Juni 1916 in Aussig) war Arzt in St. Joachimsthal.

Leben[Bearbeiten]

Frontispiz in einem Buch
Sterbeanzeige

Nach dem Medizinstudium in Wien arbeitete er zunächst bis 1886 als Bezirksarzt in seiner Heimatstadt Kardašov Řečice. 1889 wurde er zum Bezirksarzt in St. Joachimsthal ernannt.

Leopold Gottlieb und Karl May[Bearbeiten]

Karl May lernte Dr. Gottlieb während seiner Kurreise 1911 in St. Joachimsthal kennen.

Am 31. Mai stellt dieser May ein ärztliches Zeugnis für Kur und Nachkur aus[1] und schenkt ihm wenig später sein Buch Radiumbad St. Joachimsthal.[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Radiumbad St. Joachimsthal, 1911.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik V, S. 470.
  2. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik V, S. 473.

Weblinks[Bearbeiten]