Sommerstraße 7

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 26. April 2014, 19:48 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans-Dieter Steinmetz identifizierte das Haus in der Sebastian-Bach-Straße 22 in Dresden-Blasewitz mit dem zeitweiligen Wohnsitz des Ehepaars Karl und Emma May in der Sommerstraße 7.

Gedenktafel

Am 5. Januar 1991 wurde durch den Wissenschaftlichen Beirat des Karl-May-Hauses eine Gedenktafel angebracht, die folgenden Text enthält:

IN DIESEM HAUS
WOHNTE DER SCHRIFTSTELLER
KARL MAY
VON 1883 BIS 1884
GESTIFTET VOM
KARL-MAY-HAUS HOHENSTEIN-ERNSTTHAL
UND SEINEM WISSENSCHAFTLICHEN BEIRAT

May schrieb 1910:

Münchmeyer war Hausfreund bei uns geworden. Er hatte sich in Blasewitz eine Art Garçonlogis gemietet, um seine Sonnabende und Sonntage bequemer bei uns verbringen zu können. Er kam auch an Abenden der andern Tage und brachte fast immer seinen Bruder, sehr oft auch andere Personen mit. Er wünschte zwar, daß ich mich dadurch ja nicht in meiner Arbeit stören lassen möge, doch konnte mich das nicht hindern, Herr meiner Wohnung zu bleiben und dann, als mir dies nicht mehr möglich erschien, diese Wohnung aufzugeben und aus Blasewitz fort, nach der Stadt zu ziehen. (Mein Leben und Streben, S. 205f.)

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Dieter Steinmetz: Old Shatterhands Wigwam auf der Spur. Karl-May-Wohnung in Blasewitz entdeckt. In: Dresdner Neueste Nachrichten. Sächsisches Tageblatt, Dresden, 2 (1991), Nr. 4 (5./6.1.1991), S. 10.
  • Hans-Dieter Steinmetz: "Ich fuhr nach dem berühmten Blasewitz". Karl Mays Dresdner Wohnung 1883/84. In: Karl-May-Haus Information Nummer 5, Februar 1992.
  • Jürgen Helfricht: Weil Karl May in ihrem Haus wohnte... Witwe ruiniert. In: Bild Sachsen vom 9.7.1998