Baumgarten (Buchhalter)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Baumgarten (Buchhalter)
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Ölprinz

Baumgarten ist der Buchhalter des Bankiers Rollins in Brownsville. Er stammt aus Hamburg und ist jung und kräftig, hat blonde Haare und ein offenes, sympathisches, leicht gebräuntes Gesicht.

Baumgarten, der zwar ein guter Reiter, aber kein Westmann ist, begleitet seinen Chef in die Wildnis, wo dieser eine angegeblich von Grinley entdeckte Ölquelle besichtigen und kaufen will.

Auf Forners Rancho lernt er Hobble-Frank und die Tante Droll kennen und bittet sie um Begleitschutz, da er dem Ölgeschäft misstraut. Sie schließen sich dann einem von Sam Hawkens geführten Auswanderer-Treck an, der in die Gewalt Ka Makus gerät.

Grinley, der den Häuptling kennt, fingiert eine Befreiung von Rollins und Baumgarten, wodurch er ihr Misstrauen beseitigen will. Beide folgen ihm zur "Ölquelle".

Als Grinley kaltblütig den Navajo Khasti-tine ermordet, ist Baumgarten empört. Er ist auch besorgt um das Wohl seiner Landsleute, als diese in die Gefangenschaft der Nijoras geraten.

Nach dem Geschäftsabschluss und der Bezahlung werden Baumgarten und Rollins überwältigt und in eine Höhle gesperrt, in der sie verschmachten sollen. Winnetou und Old Shatterhand finden und befreien sie.

auf der Bühne

  • Erwin Bigus in "Der Ölprinz" (1961 in Bad Segeberg)
  • Hans Dietrich in "Der Ölprinz" (1970 in Bad Segeberg)
  • Wolfgang Kirchhoff in "Der Ölprinz" (1976 in Elspe)

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.