Elliott Arnold

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elliott Arnold (* 13. September 1912 in Brooklyn, New York; † 13. Mai 1980 in New York City) war ein US-amerikanischer Schriftsteller, der im Bereich des Westerns vor allem durch den 1947 veröffentlichten Roman Blood Brother (dt. Blutsbrüder) bekannt wurde.

Der Roman, der auf historischen Ereignissen beruht, wurde mehrfach verfilmt. Er erschien 1964 in deutscher Sprache in zwei Bänden unter den Titeln Cochise und Blutsbrüder in der Reihe Welt der Abenteuer im Karl-May-Verlag.

Werke

  • Two Loves (1934)
  • Personal Combat (1936)
  • Only The Young (1939)
  • Nose for News. The Way of Life of a Reporter (1941)
  • Finlandia! The Story of Sibelius (1941)
  • Commandos. A Novel (1942)
  • First Comes Courage (1943)
  • Tomorrow Will Sing (1945)
  • Blood Brother (1947)
  • Everybody Slept Here (1948)
  • Deep In My Heart. A Story Based on the Life of Sigmund Romberg (1949)
  • Walk With the Devil (1950)
  • Broken Arrow (1954)
  • White Falcon (1955)
  • Rescue! (1956)
  • Flight from Ashiya (1959)
  • Brave Jimmy Stone (1962)
  • A Night of Watching (1967)
  • Kind of Secret Weapon (1969)
  • Code of Conduct. A Novel (1970)
  • Forests of the Night (1971)
  • Spirit of Cochise (1972)
  • Proving Ground. A Novel (1973)
  • Camp Ground Massacre. A Novel (1976)
  • Quicksand. A Novel of the City (1977)

deutsche Übersetzungen

  • Cochise, Häuptling der Apatschen. Historischer Roman. Deutsch von Friedrich Gentz unter teilweiser Benutzung einer Übertragung von Gustav Finzel. Karl-May-Verlag Bamberg 1964, 428 S.
  • Blutsbrüder. Historischer Roman. Deutsch von Friedrich Gentz unter teilweiser Benutzung einer Übertragung von Gustav Finzel. Karl-May-Verlag Bamberg 1964, 435 S.

Weblinks