John Milton

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Milton (* 9. Dezember 1608 in London; † 8. November 1674 in Bunhill bei London) war ein englischer Dichter und Staatsphilosoph. Bis heute ist sein Einfluss in der angelsächsischen Literatur und Kultur bemerkbar. Aus seiner Feder stammt das epische Gedicht Paradise Lost (Das verlorene Paradies).

John Milton und Karl May

Erwähnungen in Karl Mays Werk

Der gewaltigste der Dichter und Schriftsteller ist – – das Leben. Es ist weder von Shakespeare, Milton und Scott, von Dante, Tasso und Ariost, noch von Göthe, Schiller und Anderen erreicht oder gar übertroffen worden. (Der verlorne Sohn)[1]

Anmerkungen

  1. Karl May: Der verlorne Sohn. In: Karl Mays Werke, S. 19588 (vgl. KMW-II.14, S. 153).

Weblinks