Karlheinz Eckardt

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlheinz Eckardt (* 16. Januar 1935; † 20. September 2011) war ein deutscher Autor.

Leben

Als Anfang der 1950er Jahre in der DDR Karl-May-Bücher aus den öffentlichen Bibliotheken verbannt wurden, trug ihm der Protest dagegen einen strengen Verweis ein. Daraufhin gründete er mit zwei Mitschülern eine "Interessengemeinschaft Karl May", die sich rasch vergrößerte. Eigentlich ging es nur um die Ausleihe von May-Büchern, aber es begann bald auch eine politische Diskussion innerhalb der Gruppe, die zu Aktionen in Form von Flugblattdruck u.ä. führte.

Als 16-Jähriger gehörte er zu den Schülern, die deswegen 1951 im Werdauer Oberschülerprozess vom Landgericht Zwickau zum langjährigen Zuchthausstrafen verurteilt wurden.

Nach der Entlassung aus dem Zuchthaus ging er nach Westdeutschland, wo er ein Architekturstudium begann.

Bis zu seinem Tod 2011 lebte er in Benningen.

Veröffentlichungen zu Karl May

Literatur

Weblinks