Charles George Gordon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(+Lit)
(Weblink)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{tmm}}
 
{{tmm}}
'''Charles George Gordon''', auch China Gordon, Gordon Pascha und Gordon von Khartum, (* 28. Januar 1833 in Woolwich bei London; † 26. Januar 1885 in Khartum) war ein britischer Generalmajor und Generalgouverneur des türkisch-ägyptischen Sudans.
+
'''Charles George Gordon''', auch '''China Gordon''', '''Gordon Pascha''' und '''Gordon von Khartum''', (* 28. Januar 1833 in Woolwich bei London; † 26. Januar 1885 in Khartum) war ein britischer Generalmajor und Generalgouverneur des türkisch-ägyptischen Sudans.
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
 
*[[Eckehard Koch]]: ''Im Lande des Mahdi. Karl Mays Roman zwischen Zeitgeschichte und Moderne''. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1995 ([http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg/seklit/JbKMG/1995/262.htm Onlinefassung])
 
*[[Eckehard Koch]]: ''Im Lande des Mahdi. Karl Mays Roman zwischen Zeitgeschichte und Moderne''. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1995 ([http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg/seklit/JbKMG/1995/262.htm Onlinefassung])
  
 +
== Weblinks ==
 +
* Der vollständige Eintrag in der großen [http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_George_Gordon Wikipedia].
  
 
[[Kategorie:Personen|Gordon, Charles George]]
 
[[Kategorie:Personen|Gordon, Charles George]]

Version vom 25. August 2009, 20:37 Uhr

Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Charles George Gordon, auch China Gordon, Gordon Pascha und Gordon von Khartum, (* 28. Januar 1833 in Woolwich bei London; † 26. Januar 1885 in Khartum) war ein britischer Generalmajor und Generalgouverneur des türkisch-ägyptischen Sudans.

Literatur

  • Eckehard Koch: Im Lande des Mahdi. Karl Mays Roman zwischen Zeitgeschichte und Moderne. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1995 (Onlinefassung)

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.