Houston Stewart Chamberlain

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 8. August 2020, 10:52 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{tmm}} '''Houston Stewart Chamberlain''' (* 9. September 1855 in Portsmouth, England; † 9. Januar 1927 in Bayreuth) war ein englisch-deutsch…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Houston Stewart Chamberlain (* 9. September 1855 in Portsmouth, England; † 9. Januar 1927 in Bayreuth) war ein englisch-deutscher französisch- und deutschsprachiger Schriftsteller, Verfasser zahlreicher populärwissenschaftlicher Werke mit pangermanischer und antisemitischer Einstellung.

Houston Stewart Chamberlain und Karl May[Bearbeiten]

Karl May nahm mit Chamberlain 1906 brieflichen Kontakt auf.

Hartmut Wörner dokumentierte 2020, dass Mays Idee einer neuen germanisch-indianischen Rasse und sein Kunstbegriff von Chamberlain beeinflusst war. Zugleich zeigt er aber auch auf, dass May durch sein humanitäres Credo gegen Chamberlains zentrales Postulat der Rassenkonkurrenz und dessen radikalen Antisemitismus immun war.[1]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. nach dem Verlagstext

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Dieter Steinmetz: “… bin ich doch ein Schüler von Ihnen”. Brief Karl Mays an Houston Stewart Chamberlain (1906).. In: Karl-May-Haus Information Nummer 33, 2018.
  • Hartmut Wörner: Der Wegbereiter und der Lieblingsschriftsteller des "Führers". Eine Studie zur Rezeption von Houston Stewart Chamberlains „Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts“ durch Karl May. Materialien zum Werk Karl Mays, Band 9. Hansa Verlag, Husum.

Weblinks[Bearbeiten]