Old Firehand (Reprint): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Weblink-Sektion ergänzt)
 
Zeile 41: Zeile 41:
 
== Anmerkungen ==
 
== Anmerkungen ==
 
<references/>
 
<references/>
 +
 +
== Weblinks ==
 +
* Digitalisat des Reprints online auf den Seiten der [https://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg/primlit/erzaehl/sammlung/firehand/ Karl-May-Gesellschaft].
  
 
[[Kategorie:Karl-May-Gesellschaft]]
 
[[Kategorie:Karl-May-Gesellschaft]]

Aktuelle Version vom 16. September 2018, 10:22 Uhr

Old Firehand. Seltene Originaltexte Band 3 ist ein Reprint der Karl-May-Gesellschaft. Er wurde 2003 von Ruprecht Gammler in Zusammenarbeit mit Werner Kittstein herausgegeben. Hergestellt wurde er von der Graph. Kunstanstalt Fr. Ant. Niedermayr in Regensburg. Die Vorlagen zu dem Band stellten Peter Nest und das Deutsche Literaturarchiv in Marbach (Sammlung Heinz Neumann) zur Verfügung.

Enthaltene Karl-May-Texte[Bearbeiten]

Enthaltene Sekundärbeiträge[Bearbeiten]

  • Ruprecht Gammler: Vorwort
  • Hartmut Kühne: Die May-Erzählungen im "Deutschen Familienblatt"
  • Ruprecht Gammler: Hermann Schönlein und sein Verlag
  • Michael Zaremba: Karl May und der Verlag Adolph Wolf
  • Peter Krauskopf: Karl May und die Zeitschrift "Für alle Welt!"

Hintergründe der Veröffentlichung[Bearbeiten]

  • Der Band bildet einen "gewissen Abschluss" des Reprintprogramms der Karl-May-Gesellschaft, da mit den enthaltenen Erzählungen aus den Zeitschriften "Weltspiegel" und "Familienblatt" alle Texte, die in der Reihe "Erstdrucke Karl Mays in Faksimile-Ausgaben" erschienen waren, nun in "gewohntem Format und mit Einleitung vorliegen".[1]
  • Die Zeitschriftenseiten wurden jeweils vollständig faksimiliert, wodurch auch die auf den Seiten enthaltenen nicht von Karl May stammenden Texte mit aufgenommen sind. Eine Ausnahme bilden die Texte aus dem "Weltspiegel", Jg. 1879, da hier keine Vorlage zur Verfügung stand und deshalb auf den alten Reprint zurückgegriffen werden musste, der nur den May-Text enthielt. Zwar war ursprünglich vom Karl-May-Verlag die Bereitschaft signalisiert worden, von den benötigten Seiten Kopien zur Verfügung zu stellen, dazu kam es jedoch nicht.[2]
  • Der Band ist Herbert Meier gewidmet, mit dem Reihentitel "Seltene Originaltexte" setzt er eine Tradition fort, die 1985 von Herber Meier begründet wurde, der mit seinen Editionen Maßstäbe gesetzt hatte.[3]
  • Ursprünglich sollte die Reihe "Seltene Originaltexte" bereits mit dem zweiten Band "Unter den Werbern" abgeschlossen werden.[4]
  • Die im Abschnitt "Für alle Welt!" enthaltenen Erzählungen waren 1977 bereits in einem separaten Reprint-Band veröffentlicht worden.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Gammler: Vorwort, in: Old Firehand. Seltene Originaltexte Band 3, Hamburg 2003, S. 7.
  2. Gammler: Vorwort, in: Old Firehand. Seltene Originaltexte Band 3, Hamburg 2003, S. 7.
  3. Gammler: Vorwort, in: Old Firehand. Seltene Originaltexte Band 3, Hamburg 2003, S. 7.
  4. Meier: Einleitung, in: Unter den Werbern, Hamburg 1986, S. 7.

Weblinks[Bearbeiten]