Enrico Cadera

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Enrico Cadera
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Am Rio de la Plata

Enrico Cadera ist ein angeblicher Major der uruguayischen Nationalgarde, in Wirklichkeit aber ein argentinischer Freibeuter und der Anführer der "Bolamänner" Lopez Jordans. Er führt brutale Überfälle und Raubzüge im Grenzgebiet Argentinien/Uruguay aus.

Nur knapp kann der Ich-Erzähler einer von Cadera geleiteten, abgekarteten Gerichtsverhandlung, bei der er zum Tode verurteilt wird, entkommen. Es bleibt nicht der einzige Zusammenstoß:

Er war mein Todfeind; das sagte mir sein Gesichtsausdruck und jeder Blick, den er auf mich warf.[1]

Auf der Peninsula del Jacaré im Rio Uruguay kommt es zur zweiten Gefangennahme des "Majors", der aber schließlich Sieger bleibt. Der Ich-Erzähler überwältigt ihn ein drittes Mal in der Provinz Entre Rios und benutzt ihn als Geisel gegenüber Jordan; später wird Enrico Cadera freigegeben.

Anmerkungen

  1. Karl May: Am Rio de la Plata. In: Karl Mays Werke, S. 46983 (vgl. KMW-IV.7, S. 417).

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.