Karl-May-Stein

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl-May-Stein

Der Karl-May-Stein ist ein Gedenkstein in Hohenstein-Ernstthal. Er wurde am 28. Februar 1942 im Ernstthaler Fuchsgrund, direkt am ehemaligen Zechenteich, enthüllt.

Der Stein ist 2,70 m hoch, 1,70 m breit und 0,5 m tief. Er besteht aus rötlichem Rochlitzer Porphyr. Bearbeitet wurde der Stein von Josef Bubák aus Chemnitz (1873-1958), der nach einem Entwurf von Carl Lindeberg arbeitete.[1]

1986 wurde der Stein abtransportiert, überarbeitet und am 4. März 1989 umgesetzt. Sein neuer Standort wurde die Ecke Lungwitzer/Karl-May-Straße.

Anmerkungen

  1. Pompe, S. 515

Literatur

Weblinks