Christian Städter

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Christian Städter (* 3. Januar 1981) begann 1993 als Statist bei den Karl-May-Festspiele Mörschied und war seitdem in vielen Inszenierungen dabei. Er ist immer wieder in unterschiedlichen Rollentypen zu sehen, böse wie komische, weiße wie indianische. 2004 und 2005 führte er Buch und Regie.

Er ist homosexuell und mit Oliver Edinger verpartnert, zusammen betreiben sie eine Pferderanch.

Er ist der Bruder von Anja Städter, der Onkel von Nicola Kuntz und der Schwager von Mario Kuntz.

Rollen:[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gordon Piedesack: "Wir wollen nicht so groß werden!" - Christian Städter gab in der vergangenen Saison in Mörschied sein Regie-Debüt. Im KARL MAY & Co.-Interview zieht er ein Resümee. In: Karl May & Co. Nr. 99/2005.