Georg Peschel

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 29. Dezember 2019, 15:57 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.
Foto im Leseralbum

Wilhelm Friedrich Georg Peschel (* 6. Januar 1879) war ein Sohn des Karl-May-Freundes Emil Peschel.

Sein Foto - datiert auf 1897 - ist in Karl Mays Leseralbum enthalten. Er widmete es:

Herrn u. Frau Dr. May.
Zur freundlichen Erinnerung
an Ihren
Georg Peschel.
Fähnrich im 9. Inf. Reg. No. 133.
Zwickau.[1]

1897 fanden im Garten von Karl Mays zahlreiche Lampion-, Masken- und sonstige Feste statt, an denen auch Georg Peschel teilnahm. Weitere Gäste waren das Ehepaar Plöhn, Wilhelmine Beibler, Louise Dietrich, Alois Schießer, Marie und Hans Grund, Paul Ziller, Peter Stein und Erdmann Warwas.[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Joachim Biermann verweist auf eine Erinnerung von Ella Schöne, die sich an einen Kadettenanwärter erinnerte, der - als sie selbst Onkel und Tante May in Radebeul besuchte - als Spielgefährte für die damals 12-Jährige eingeladen wurde. Da Georg Peschel und Ella Schöne gleich alt waren, spricht viel dafür, dass es es sich um diesen handelte.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl Mays Werke: Leseralbum. Karl Mays Werke, S. 71203 (vgl. KMW-VIII.6.1, S. 332)
  2. Sudhoff/Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 21 f.

Literatur[Bearbeiten]