Ernst Hardegg

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konsul Hardegg
in Karl Mays Leseralbum, S. 943.
Unterschrift

US-Konsul Ernst David Hardegg (* 19. Juli 1840 in Kirchheim; † 1. September 1911 in Jaffa) war der Besitzer des Hotels "Jerusalem" in Jaffa.

Leben

Hardegg war Sohn des (ausgetretenen) Mitbegründers des Deutschen Tempels, Georg David Hardegg, und seinerseits Ältester der Tempelgemeinde in Jaffa. Sein Hotel wirbt mit biblischer Einfachheit und evangelischer Reinheit.[1]

Er war verheiratet mit Beate Friederike Pauline geb. Hoffmann (* 1845; † 1912) und hatte mehrere Töchter: Maria, Eva, Friederike, Viktoria und Beate. Seine konsularische Tätigkeit beendete er 1909.

Ernst Hardegg und Karl May

Hotel "Jerusalem"

Karl May lernte ihn während seiner Orientreise bei seinem Aufenthalt in Jaffa kennen und widmete dessen Tochter das Gedicht Trägst du Ahnung in dem Herzen.

May wohnte erstmals am 26. Juli 1899 in dem Hotel, war aber nicht zufrieden.

hier in Jaffa meine Stube über dem Salon mit Piano, auf welchem unausgesetzt herumgedroschen wird.[2]

Vom 21. August bis zum 2. September 1899 hält sich May erneut in Hardeggs Hotel auf. Bei seiner Abreise widmet ihm Hardegg ein Gedicht.[3][4]

Am 1. Mai 1900 sind Plöhns und Mays erneut in diesem Hotel. Vom 17. bis zum 18. Mai erneut. Bei diesem Abschied schenkt Hardegg May ein Porträtfoto "zu freundlicher Erinnerung" (siehe Bild).[5]

Nach der Orientreise standen Hardegg und May im Briefwechsel.

Anmerkungen

  1. Karl-May-Chonik II, S. 263.
  2. Karl-May-Chonik II, S. 263.
  3. Karl-May-Chonik II, S. 272.
  4. Aus fernen Zonen, S. 101.
  5. Karl-May-Chonik II, S. 341.

Literatur

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.


Weblinks