Karl May: Werk - Rezeption - Aktualität (Symposium)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Symposium Karl May – Werk – Rezeption – Aktualität fand vom 16. bis zum 18. November 2007 in Berlin statt.

Veranstaltet wurde es von der Karl-May-Gesellschaft und dem Deutschen Historischen Museum, das zu der Zeit auch die große Ausstelung Karl May - Imgainäre Reisen zeigte.

Themengebiete waren Zur Biographie von Karl May, Textanalysen, Literarische Vergleiche und Karl-May-Rezeption.

Programm

  • Freitag, 16. November 2007
    • 15.30 Uhr: Besuch der Karl-May-Ausstellung des Deutschen Historischen Museums. Führung: Dr. Johannes Zeilinger
    • 17.00 Uhr: Begrüßungen. Prof. Dr. Hans Ottomeyer, Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums und Johannes Zeilinger, Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft
    • 17.30 Uhr: Öffentlicher Abendvortrag. Dr. W. Richard West, Director of the National Museum of the American Indian, Washington, D.C.: Presenting Indian Culture and History from an Indian Perspective: The National Museum of the American Indian in Washington, D.C.
  • Samstag, 17. November 2007: Zur Biografie von Karl May. Moderation: Prof. Dr. Helmut Schmiedt, Koblenz
    • 9.00 Uhr: Dr. Johannes Zeilinger, Berlin: The past is made to make sense. Die Autobiografie Karl Mays und das menschliche Gedächtnis
    • 9.45 Uhr: Rudi Schweikert, Mannheim: Der Illusionist als Allusionist und Abschreiber. Überlegungen zur Intertextualität bei Karl May
    • 11.00 Uhr: Prof. Dr. Wilhelm Brauneder, Wien: Realität – Überlieferung – Dichtung: Karl Mays USA-Kenntnisse
    • 11.45 Uhr: Dr. Albrecht Götz von Olenhusen, Freiburg: Ein Autor und seine Verleger. Karl May, das Urheberrecht und die Literatur im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • Textanalysen. Moderation: Dr. Dieter Vorsteher, DHM
    • 14.00 Uhr: Dr. Harald Eggebrecht, München: Ludwig al Raschid – oder wie der bayerische König in Karl Mays reißende Märchen geriet
    • 14.45 Uhr: Barbara Drucker, Wien: Tränen um Winnetou
    • 16.00 Uhr: Dr. Jürgen Zimmerer, Sheffield: Imperialer Supermann. Kara Ben Nemsi, Old Shatterhand und die kolonialen Traumwelten des Wilhelminismus
    • 16.45 Uhr: Dr. Nazli Hodaie, München: Karl Mays "Orient-Zyklus" als Medium interkultureller Erziehung
  • Sonntag, 18. November 2007: Literarische Vergleiche. Moderation: Prof. Dr. Helmut Schmiedt, Koblenz
    • 9.00 Uhr: Dr. Andreas Degen, Bratislava: Zwei Männer und eine Heldin: Maskerade und Geschlecht in Karl Mays und Leopold von Sacher-Masochs Wanda-Novellen
    • 9.45 Uhr: Olcay Akyildiz, Istanbul: Zwei träumende Autoren: Karl May und Ahmet Mithat und ihre Imaginationen von Orient und Okzident
    • 11.00 Uhr: Prof. Dr. Christoph F. Lorenz, Köln: Geisterschmiede und Prägestock – Bilder der Läuterung und andere "parallele Linien" bei Karl May und T. E. Lawrence
  • Karl-May-Rezeption. Moderation: Dr. Sabine Beneke, DHM, Dr. Sven Kuhrau, Berlin
    • 11.45 Uhr: Prof. Dr. Maria E. Brunner, Schäbisch Gmünd: Literarische Karl-May-Rezeption bei Norbert Gstrein "Das Handwerk des Tötens" und Arno Schmidt
    • 14.00 Uhr: Dana Weber, Bloomington: Inszenierte Überlieferung. Identitätsstiftende Theatralität in den Karl-May-Festspielen
    • 14.45 Uhr: Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid, Neu-Ulm: "Wenn ich sterbe, werden Millionen Taschentücher nass" – Pierre Brice. Winnetous Tod im Roman, im Film und in der May-Rezeption
    • 16.00 Uhr: Dr. Frank Degler, Mannheim: Gender und Genre in "Der Schuh des Manitu". Körperliche Komik im intermedialen Spannungsfeld zwischen May, Wendlandt und Bully Herbig
    • 16.45 Uhr: Dr. Wolfgang Willmann, Iserlohn: Die Wirkung von Karl May auf die Marketingstrategie von Herstellern in Konsumgütermärkten. Ein Beitrag zur Analyse der Kommerzialisierung des Schriftstellers
    • 17.30 Uhr: Fazit und Schlusswort: Johannes Zeilinger, Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft

Sonstiges

Zu dem Symposium erschien ein Materialienband:

  • Helmut Schmiedt/Dieter Vorsteher (Hrsg.): Karl May – Werk – Rezeption – Aktualität. Königshausen & Neumann 2009.

Literatur