Paul Normann

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Paul Normann
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Deutsche Herzen - Deutsche Helden

Paul Normann ist ein deutscher Maler. Früher war er einjährig Freiwilliger, dann Reserveoffizier.

Dieser war ein vielleicht vierundzwanzigjähriger junger Mann von hoher, kräftiger Gestalt und einem wahren Adoniskopfe. Seine Züge waren ernst. Es lag ein Hauch von Weh- oder Schwermuth über sie ausgebreitet, welcher sie noch interessanter machte.[1]

Gemeinsam mit Hermann von Adlerhorst bereiste er drei Jahre lang die Türkei, um nach dessen verschollener Familie zu forschen. Dann weilte Paul Normann mit Hermann neun Monate lang in Konstantinopel.

Er porträtiert beim Sklavenhändler Barischa die Sklavin Tschita und verliebt sich in sie. Es stellt sich heraus, dass sie eine Schwester Hermanns ist. Der Versuch, Tschita zu befreien, gelingt nicht, da diese in den Besitz Ibrahim Paschas verkauft wird, der mit ihr nach Tunis verreist.

Dort kann Tschita mit Hilfe Oskar Steinbachs befreit werden. Mit Steinbach reist Normann zu den Beni Sallah, tritt in den Abenteuern dort aber nicht bemerkenswert hervor.

Tschita wird später seine Frau. Mit ihr lebt er in Bad Wiesenstein. In Normanns Haus feiern am Schluss des Romans alle Hauptpersonen ein Wiedersehensfest.

Anmerkungen

  1. Karl May: Deutsche Herzen, deutsche Helden. In: Karl Mays Werke, S. 24349 (vgl. KMW-II.20, S. 19).

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.