Adlerhorst

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.png Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.


Zentrales Thema des Mayschen Kolportageromans Deutsche Herzen - Deutsche Helden ist das Schicksal der adeligen deutschen Familie von Adlerhorst.

Diese besaßen in der Nähe von Zeulenroda (Vogtland) einiges Land und hielten sich auch öfter dort auf. Der Förster Rothe und auch Diener Florin standen dort in ihren Diensten.

Die Mitglieder der Familie wurden nach dem Tod des Vaters in alle Welt verschleppt, verbannt, vertrieben. Wie diese Zerstreuung der Familie vor sich ging, erfährt der Leser des Romans nicht. Alle Mitglieder der Familie mussten einen fürchterlichen Schwur ablegen, der ihnen verbot, den Namen weiterhin zu tragen oder auch nur zu erwähnen. Auch unter schlimmsten Verhältnissen und angesichts von Rettung oder von Verwandten halten sich die Mitglieder der Familie (im einzelnen unterschiedlich lange) an diesen Schwur, über den der Leser keine weitere Aufklärung erhält. – Der Familie eng verbunden ist Oskar Steinbach, der sich an einer Stelle als ein wenig verwandt mit ihr erklärt und an anderer Stelle durchblicken lässt, im Sinne seines – verstorbenen – Vaters zu handeln.

Die Familienmitglieder sind:

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.