Werner von Holtzendorff

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

bei Karl May

Werke mit
Werner von Holtzendorff
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der beiden Quitzows letzte Fahrten

Werner von Holtzendorff, meist Werner von Holzendorf oder Werner von Holzendorff genannt, ist ein gar mannhafter Ritter, wacker im Streite, bieder und treu von Character und nur etwas jährzornigen Gemüthes.

Er ist zwar markgräflicher Hauptmann, als Freund Dietrich von Quitzows hilft er diesem jedoch – auch nachdem Dietrich für vogelfrei erklärt wurde – gegen Friedrich von Zollern, den Markgrafen der Mark Brandenburg, und verbirgt Dietrich nach dessen Flucht vor Suteminn aus Dechtow am Zotzen zeitweise auf seinen Besitztümern Schloss Bützow und Schloss Neumühl, dann in Grabsdorf an der Havel.

Er wird deshalb vom Markgrafen vor ein Lehnsgericht zitiert, das ihn seiner Lehen für verlustig erklärt. Später erfährt man, dass Werner von Holtzendorff zum Markgrafen übergetreten ist und diesen zum Konzil nach Konstanz begleitet.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks