Irms Pauli

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winnetou und Old Shatterhand

Irms Pauli, eigentlich Irmgard Pauli (* 2. Oktober 1926 in Wernigerode; † 16. Juni 1988 in Fulda), war eine deutsche Kostümbildnerin.

Leben[Bearbeiten]

Pauli absolvierte eine Schneiderlehre und in Hamburg die Meisterschule für Mode. 1949 begann sie, als Assistentin der Kostümbildnerin Erna Sander für die Real-Film zu arbeiten. 1953 zeichnete sie erstmals selbst als Chefkostümbildnerin verantwortlich. In den 1950er Jahren entwarf sie die Kleidung für verschiedene Filmkomödien, Filmdramen, Revue- und Schlagerfilme. In den 1960er Jahren wurde sie die bedeutendste Kostümbildnerin des deutschsprachigen Films, als sie einen Teil der Doktor-Mabuse-Filmreihe und viele Edgar-Wallace- und Karl-May-Filme ausstattete. Auch an anderen Großproduktionen dieser Zeit wie "Die Nibelungen" und "Kampf um Rom" war Irms Pauli als Kostümbildnerin beteiligt.

Seit 1961 arbeitete sie auch für das Fernsehen, wo sie sich besonders mit Operettenfilmen und in der Vergangenheit spielenden Serien beschäftigte. Das aufwändigste Projekt in dieser Hinsicht war die internationale Produktion "Jenseits der Morgenröte" (1984).

Irms Pauli starb als Beifahrerin bei einem Autounfall.

Ihr Nachlass befindet sich im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main.

Irms Pauli und Karl May[Bearbeiten]

"Winnetou"-Figurine

Ihre wohl wichtigste Kreation war die immer gleich bleibende Kleidung der Karl-May-Helden Winnetou und Old Shatterhand, deren optisches Erscheinungsbild sie damit erheblich prägte. Das Winnetou-Kostüm stand schon fest, bevor der Schauspieler ausgewählt war.

Insgesamt stattete sie alle Karl-May-Filme der 1960er Jahre (außer den drei Südamerika filmen) aus.

In der Neuverfilmung von Winnetou aus dem Jahr 2016 wurde in das neue Gewand von Winnetou ein kleines Zitat von Irms Pauli eingebaut.

Sonstiges[Bearbeiten]

1990 gab es im Deutschen Filmmuseum eine Ausstellung "Irms Pauli: Kostümbildnerin". Der Katalog enthält einen Artikel über die Karl-May-Filme sowie Fotos und Abbildungen von Figurinen und Skizzen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Becker, Monika Hirsch-Fischer: Irms Pauli gestorben - Zum Tod der Kostümbildnerin der Karl-May-Filme. In: Karl-May-Rundbrief Nr. 24, 1988.
  • Regina Arentz: Kostüme machen Leute – Irms-Pauli-Ausstellung in Frankfurt. In. Karl-May-Rundbrief Nr. 36, 1990.
  • Reiner Boller: Irms Pauli – Nachbetrachtungen zum RB-Artikel in Heft 36. In: Karl May & Co. Nr. 57, 1994.
  • Hans-Peter Reichmann/Rudolf Worschech (Red.): Kostüme: Irms Pauli, 1990.
  • Regina Arentz: Kostüme machen Leute - Irms-Pauli-Ausstellung in Frankfurt. In: Karl-May-Rundbrief Nr. 36/Juni 1990.
  • Rainer Boller: Irms Pauli (mit Abbildungen einiger Figurinen). In: Karl May & Co. Nr. 57/Mai 1994.
  • Reto Schöni: Der verkleidete Apache. Wie kam der Film-Winnetou zu seinem Jagdhemd? In: Karl May & Co. Nr. 132/2013.
  • Christian Hees: Winnetous Schneidermeisterin. Die Kostümbildnerin Irms Pauli. In: Karl May & Co. Nr. 132/2013.

Weblinks[Bearbeiten]