Djangeh

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 28. Juni 2013, 09:05 Uhr von Reimmichl-212 (Diskussion | Beiträge) (link erg.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Werke mit
Djangeh
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Im Lande des Mahdi I und II

Djangeh ist ein achtjähriges Dinka-Mädchen, das nach dem Namen ihres Volkes genannt ist. Sie ist ein süßes Kind mit feiner Stimme.

Seit zwei Jahren wird sie mit ihrem Bruder von Abd el Barak als Sklavin gehalten. Sie muss für ihn an einer Straßenecke in Kairo Feigen verkaufen. Wenn der Erlös nicht groß genug ist, erhält sie nichts zu essen, wird geprügelt und gequält.

Der Ich-Erzähler, der beobachtet, wie brutal Abd el Barak mit dem Kinde umgeht, nimmt Djangeh und ihren Bruder zu sich. Er gibt sie dann in die Obhut des Reïs Effendina. Später treffen die Kinder bei der Seribah Aliab auf ihren Onkel Agadi.

siehe auch[Bearbeiten]

Frauen bei Karl May

Literatur[Bearbeiten]

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.