Nebatja

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Nebatja
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

In den Schluchten des Balkan
Durch das Land der Skipetaren

Nebatja (Pflanzensammlerin) ist eine arme griechische Christin in Ostromdscha. Sie ist eine Witwe mit vier Kindern und ein ganz eigenartig und tief angelegtes Frauengemüt.

[Sie] war nur mit einem sehr ärmlichen dunklen Rock bekleidet und hatte ein vorsündflutliches Tuch um den Oberkörper geschlungen, welches auch die Arme und Hände bedeckte. Sie sah aber sonst leidlich sauber aus [...] Ihr Gesicht war hager. Die Not hatte demselben ihre traurigen Runen eingeritzt.

Vom Pflanzensammeln hat sie Rheumatismus in den Armen. Der Mübarek hasst sie und behauptet, ihr verstorbener Mann sei in der Hölle. Hadschi Halef Omar tröstet sie, er habe ihren Mann im Himmel gesehen.

Sie warnt Kara Ben Nemsi vor dem Kodscha Bascha, dass dieser heimlich die Leute des Schut unterstütze.

Sie bemerkt als erste, dass die Verbrecher Manach el Barscha, Barud el Amasat und der Gefängniswärter geflohen sind. Nebatja kann die drei und den Mübarek belauschen und erfährt so, dass die beiden Aladschy Kara Ben Nemsi überfallen sollen. Dieser ist überzeugt, dass ihm Nebatja mit dieser Warnung das Leben gerettet hat und schenkt ihr einen Teil des Geldes, das er Manach el Barscha und Barud el Amasat abgenommen hatte.

im Film

Kara Ben Nemsi und Halef treffen Nebatja

In dem Film Der Schut spielt Eva Balas Nebatja. Nebatja ist da die Dienerin von Madame Galingré. Sie weist Kara Ben Nemsi und Halef auf den Mübarek hin.

In der TV-Serie Kara Ben Nemsi Effendi trägt sie den Namen Mascha (gespielt von Marlies Dräger), hier weist sie Kara Ben Nemsi, Hadschi Halef Omar und Omar Ben Sadek auf die Flucht des Mübareks zusammen mit Barud el Amasat, Manach el Barscha und dem Gefängnisschließer hin.

siehe auch

Frauen bei Karl May

Literatur

Informationen über Frauengestalten im Werk Karl Mays finden Sie im Sonderband Nscho-tschi und ihre Schwestern von Katharina Maier.

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.