Henning Franke

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Henning Franke (* 1956 in Hannover) beschäftigt sich mit Leben, Werk und Wirkung Karl Mays.

Er studierte Deutsche Literatur, Geschichte und Publizistik in Göttingen und promovierte 1985. Anschließend besuchte er die Hamburger Journalistenschule. Von 1986 bis 1989 war er Redakteur der Hamburger Morgenpost, danach beim Wirtschaftsmagazin Capital in Köln. Später arbeitete er als Online-Redakteur beim Theater Chemnitz.

Seit 2008 schreibt er regelmäßig für Karl May & Co., unter anderem publiziert er dort im Rahmen der Interviewreihe Lagerfeuergespräche.

Seit 2013 ist er Mitglied im Mescalero e. V., dessen 2. Vorsitzender er von 2017 bis 2021 war. Seit 2014 ist Franke zudem Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Karl-May-Haus.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Aufsätze zu Karl May (Auswahl)[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Der politsch-militärische Zukunftsroman in Deutschland, 1904–14, 1985.
  • Zukunft aus der Vergangenheit – Fragen an das neue Jahrtausend, 1999.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag in der Sekundärliteratur-Bibliographie bei der KMG