2020

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jahreschronik
Vorangegangenes Jahr:

2019

Karl May Folgendes Jahr:

2021

2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025

19701980199020002010202020302040205020602070


  • Das Karl-May-Haus schließt im Februar. Auf dem Grundstück nebenan soll ein Depot errichtet werden; für die durchzuführenden Wanddurchbrüche vom Neubau zum Museum muss die Ausstellung teilweise abgebaut werden.
  • Das Figurentheater Marotte in Karlsruhe spielt "Winnetou - Der Schatz im Silbersee". Eine Aufführung wird am 21. März im Fernsehen (BADEN TV) übertragen.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie, die im März Deutschland und Österreich erreicht und den damit verbundenen Auflagen der Gesundheitsämter werden zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, darunter das 7. Freiburger Karl-May-Symposium. Das Karl-May-Museum schließt ebenfalls. Die Karl-May-Festtage in Radebeul werden auf Mai 2021 verschoben.
  • Auch die Festspiel-Szene ist von der Corona-Situation betroffen. Bislang sieben Bühnen (Stand: 30. Mai 2020) sagen ihre für 2020 geplanten Produktionen ab und verschieben sie meist auf das kommende Jahr:
    • Am 15. April wird Der Ölprinz in Bad Segeberg abgesagt und stattdessen für 2021 angekündigt.
    • Am 16. April folgt die Absage der Ölprinz-Inszenierung in Elspe, auch diese Produktion soll auf 2021 verschoben werden.
    • Am 27. April wird offiziell die Absage von Im Tal des Todes in Kirchberg am Wagram und die Verschiebung der Inszenierung auf 2021 bekanntgegeben.
    • Verschoben auf 2021 wird ebenfalls die Produktion in Bischofswerda (Pressemitteilung am 30. April).
    • Mörschied verkündet die Absage auf seiner Homepage am 1. Mai, behält sich aber noch die Option auf eine Verschiebung in den Herbst 2020 vor.
    • Am 25. Mai geben die Karl-May-Festspiele Dasing bekannt, dass die Produktion Winnetou und Kapitän Kaiman auf 2021 verschoben wird, für die Saison 2020 ist ein Alternativprogramm in kleinerem Rahmen angedacht.
    • Am 30. Mai teilt Burgrieden mit, dass Old Surehand auf 2021 verschoben wird.
  • Christian Wacker beendet seine Tätigkeit als Direktor des Karl-May-Museums Radebeul zu Ende Mai. René Wagner übernimmt übergangsweise bis Ende Juni. Auf ihn folgte eine Doppelspitze, bestehend aus Robin Leipold (fachliche Leitung) und Volkmar Kunze (Geschäftsführer). Der Personalwechsel, die Personalien selbst und die damit verbundene Kommunikation zu den Gründen löst ein breites Medienecho aus: Vorstands- und Kuratoriumsarbeit werden auch überregional und außerhalb der May-Szene kritisch hinterfragt.
  • Am 27. Juni findet eine als "Krisensitzung" wahrgenommene Sitzung des Kuratoriums der Karl-May-Stiftung statt. Am Ende des Tages werden erneute Personalwechsel in Vorstand und Kuratorium mitgeteilt.

gestorben[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hartmut Vollmer/Hans-Dieter Steinmetz/Florian Schleburg (Hrsg.). Briefwechsel mit seinen 'Kindern' I. Band 95 der Gesammelten Werke. Karl-May-Verlag. Bamberg/Radebeul.
  • Christoph F. Lorenz (Hrsg.): Karl-May-Jahrbuch 1936. Karl-May-Verlag Bamberg/Radebeul.

Periodika[Bearbeiten]

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • L’Héritage de l’Inca (Editions Post-scriptum; französische Übersetzung von Das Vermächtnis des Inka durch Steliana Pujolras)

Hörspiele[Bearbeiten]

  • Der Schatz im Silbersee (Ohrenkneifer)
  • Old Surehand (Ohrenkneifer)
  • Der Ölprinz (mehrteilige Lesung als Benefizaktion von Karl May & Co.)

Bühne auf einen Blick[Bearbeiten]

Boskovice: Vinnetou I • • • Dasing: Winnetou I auf Bayrisch • • • Pullman City: Winnetou und das Geheimnis um Old Surehand • • • Strážovice: Vinnetou I • • •

Anmerkungen[Bearbeiten]