2020

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jahreschronik
Vorangegangenes Jahr:

2019

Karl May Folgendes Jahr:

2021

2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025

19701980199020002010202020302040205020602070


  • Das Karl-May-Haus schließt im Februar. Auf dem Grundstück nebenan soll ein Depot errichtet werden; für die durchzuführenden Wanddurchbrüche vom Neubau zum Museum muss die Ausstellung teilweise abgebaut werden.
  • Das Figurentheater Marotte in Karlsruhe spielt "Winnetou - Der Schatz im Silbersee". Eine Aufführung wird am 21. März im Fernsehen (BADEN TV) übertragen.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie, die im März Deutschland und Österreich erreicht und den damit verbundenen Auflagen der Gesundheitsämter werden zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, darunter das 7. Freiburger Karl-May-Symposium. Das Karl-May-Museum schließt ebenfalls. Die Karl-May-Festtage in Radebeul werden auf Mai 2021 verschoben.[1]
  • Auch die Festspiel-Szene ist von der Corona-Situation betroffen. Bislang sieben Bühnen (Stand: 30. Mai 2020) sagen ihre für 2020 geplanten Produktionen ab und verschieben sie meist auf das kommende Jahr:
    • Am 15. April wird Der Ölprinz in Bad Segeberg abgesagt und stattdessen für 2021 angekündigt.
    • Am 16. April folgt die Absage der Ölprinz-Inszenierung in Elspe, auch diese Produktion soll auf 2021 verschoben werden.
    • Am 27. April wird offiziell die Absage von Im Tal des Todes in Kirchberg am Wagram und die Verschiebung der Inszenierung auf 2021 bekanntgegeben.
    • Verschoben auf 2021 wird ebenfalls die Produktion in Bischofswerda (Pressemitteilung am 30. April).
    • Mörschied verkündet die Absage auf seiner Homepage am 1. Mai, behält sich aber noch die Option auf eine Verschiebung in den Herbst 2020 vor.
    • Am 25. Mai geben die Karl-May-Festspiele Dasing bekannt, dass die Produktion Winnetou und Kapitän Kaiman auf 2021 verschoben wird, für die Saison 2020 ist ein Alternativprogramm in kleinerem Rahmen angedacht.
    • Am 30. Mai teilt Burgrieden mit, dass Old Surehand auf 2021 verschoben wird.
  • Christian Wacker beendet seine Tätigkeit als Direktor des Karl-May-Museums Radebeul zu Ende Mai. René Wagner übernimmt übergangsweise. Der Personalwechsel und die damit verbundene Kommunikation zu den Gründen löst ein breites Medienecho aus: Vorstands- und Kuratoriumsarbeit werden auch überregional und außerhalb der May-Szene kritisch hinterfragt.

gestorben[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hartmut Vollmer/Hans-Dieter Steinmetz/Florian Schleburg (Hrsg.). Briefwechsel mit seinen 'Kindern' I. Band 95 der Gesammelten Werke. Karl-May-Verlag. Bamberg/Radebeul.
  • Christoph F. Lorenz (Hrsg.): Karl-May-Jahrbuch 1936. Karl-May-Verlag Bamberg/Radebeul.

Periodika[Bearbeiten]

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Medien[Bearbeiten]

Bühne auf einen Blick[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]