Ein Dichter

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handelnde Personen in
Ein Dichter

Richard Forster
Gräfin Hernano
Don Ventura Hernano
Antonio Molez
Olbers
Frau Olbers (nur erwähnt)
Marga Olbers
Franzisco Saldano
Miguel Saldano
Sarah
Mutter Smolly
Bill Summerland
Frau Summerland
Tim Summerland
Williams
Tom Wilson


Handlungsorte

Llano estakado
Stenton
Mexiko
Galveston
Morelia

Ein Dichter. Eine Erzählung aus den Vereinigten Staaten von Karl Hohenthal ist eine frühe Abenteuergeschichte Karl Mays.

Textgeschichte

Die Erzählung wurde erstmals von April bis Juni 1879 in der Zeitschrift All-Deutschland! und in ihrer Parallelausgabe Für alle Welt! unter dem Pseudonym Karl Hohenthal veröffentlicht.[1]

1894 wurde die Erzählung, von May bearbeitet und um ein Kapitel gekürzt, mit dem Titel Der Pfahlmann als zweite Abteilung in den Band Die Rose von Kaïrwan aufgenommen.[2]

1921 wurde der Text in die Gesammelten Werke des Karl-May-Verlags aufgenommen, und zwar in der Fassung Ein Dichter unter dem Titel Der Pfahlmann in Band 19, Kapitän Kaiman.[3] In diesem Band war die Erzählung bis zum 1277. Tausend (um 1997) enthalten.

Im Sommer 1930 erschien eine Lizenzausgabe der Erzählung unter dem Titel Der Pfahlmann. Ein Abenteuer aus dem wilden Westen als Nr. 13 der Reihe Das Falt-Buch im Verlag Waldheim-Eberle WienBerlin.[4]

In der Reihe Oxford Rapid-Reading German Texts veröffentlichte 1936 die Oxford University Press London eine stark bearbeitete Lizenzausgabe von Der Pfahlmann. Eine Parallelausgabe erschien im gleichen Jahr in New York.[5]

1962 erschien ein Romanheft Der Pfahlmann. Aus dem Band "Kapitän Kaiman" als Lizenzausgabe im Verlag Moewig, der 1963 mit zwei anderen Heften zusammengebunden wurde.

In der Reihe Karl May Taschenbücher wurde erstmals 1964 eine Lizenzausgabe des 19. Bandes Kapitän Kaiman veröffentlicht.

In der Reihe Karl-May-Jubiläumsausgabe des Karl-May-Verlags erschien Band 19 erstmals im Jahre 1966 und zehn Jahre später unter dem Reihentitel Karl-May-Bestseller.

Weitere Lizenzausgaben des Bandes für Buchclubs veröffentlichten 1966 die Buchgemeinschaft Donauland, 1967 die Gemeinschaft Welt im Buch und 1968 der Deutsche Bücherbund.

1980 brachte die Karl-May-Gesellschaft den Reprintband Der Waldkönig heraus, der einen reprographischen Nachdruck der All-Deutschland!-Fassung enthält. Eine zweite Auflage erschien 2011.

1983 erschien Kapitän Kaiman in der Reihe Karl May – Klassische Meisterwerke im Karl-May-Verlag.

In Fortsetzungen erschien Ein Dichter 1989 in der DDR-Zeitung Sächsische Neueste Nachrichten.

Der Text ist seit 2003 im 84. Band der Gesammelten Werke, Der Bowie-Pater, enthalten.

Bei BOD Norderstedt erschien 2008 der Sammelband Winnetou und Old Shatterhand, bearbeitet und herausgegeben von Hans-Peter Oswald. Unter der Überschrift Old Shatterhand ist darin die Erzählung Ein Dichter enthalten. In der Bücherdatenbank heißt es dazu:

Der Text wurde offensichtlich von der May-Werke-CD gemoppst und schlecht redigiert. So ist z. B. auf Seite 23 im Text noch die Paginierung der CD stehen geblieben (hier S. 507).[6]

2009 veröffentlichte der epubli Verlag den Sammelband Erzählungen Band II. Abenteuererzählungen, der den gleichen Text im Neusatz beinhaltet.

Inhalt

Im Llano estakado treffen der Dichter Richard Forster und der Jäger Tim Summerland aufeinander. Sie können sich vor dem Tod retten, indem Forster Kojoten erschießt und beide das Blut trinken. Glücklich entronnen treffen sie am Rande der Wüste auf Stakemen. Nach einem Kampf hat Summerland sein geraubtes Eigentum zurück und der Oberschurke wurde durch einen Tomahawkschlag gekennzeichnet.

Als der Schurke sich später in Stenton bei dem reichen Bankier Olbers und dessen Tochter Marga unter dem falschen Namen Tom Wilson einschleicht, wird er von Forster entlarvt und muss seinen üblen Plan ändern. Zwar misslingen die Anschläge auf Summerland und Forster, aber der Schurke kann mit 50.000 ergaunerten Dollar fliehen.

Summerland und Forster kennen dessen Pläne und folgen ihm nach Mexiko. Sie können dort weitere alte Verbrechen aufdecken und ein neues an Graf Hernando verhindern. Wilson wird verhaftet, kann aber von seinen Helfern, den Braveros, befreit werden und entkommt.

Er flieht mit einem Schiff, wird aber vom Kapitän erkannt und auf einer unbewohnten Insel ausgesetzt. Die ihn verfolgenden Helden, Summerland und Forster, sammeln ihn dort auf. Als Wilson Forster angreift, kommt er zu Tode.

Die Helden werden von Graf Hernando reich beschenkt und kehren nach Stenton zurück, wo Forster sich mit Marga Olbers verlobt.

Quellen

Deutliche Anklänge gibt es an den Roman Saat und Ernte von Frederic Armand Strubberg.

Anmerkungen

  1. Plaul/Klußmeier, S. 54, Nr. 95/95P.
  2. Plaul/Klußmeier, S. 178, Nr. 251.
  3. Hermesmeier/Schmatz, S. 136, Nr. GW19.
  4. Hermesmeier/Schmatz, S. 380, Nr. LB9.
  5. Hermesmeier/Schmatz, S. 356, Nr. LA11.
  6. Eintrag zum Band. Mit May-Werke-CD ist die CD-ROM Karl Mays Werke gemeint.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks