Kongresse der Karl-May-Gesellschaft

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Karl-May-Gesellschaft (KMG) ist als literarische Gesellschaft eine gemeinnützige Vereinigung und daher verpflichtet, alle zwei Jahre Mitgliederversammlungen durchzuführen. Diese finden im Rahmen von Kongressen statt.

Die meist mehrtägigen Kongresse der KMG bieten neben den vereinsrechtlich vorgeschriebenen Veranstaltungen auch Vorträge und Diskussionen zu Karl May, eine Bücher- und Raritätenauktion und andere hauptsächlich auf den Autor bezogene Aktivitäten (z.B. Ausstellungen, Gottesdienste etc.). Auch die Pflege der Vereinsgemeinschaft und Informationen und Aktivitäten zum Veranstaltungsort sind Bestandteil des Kongresses.

Übersicht[Bearbeiten]

1969 in Hannover (Gründungsversammlung)

  1. 1971 in Kassel
  2. 1973 in Regensburg
  3. 1975 in Gelsenkirchen
  4. 1977 in Freiburg
  5. 1979 in Hannover
  6. 1981 in Berlin
  7. 1983 in Regensburg
  8. 1985 in Königswinter
  9. 1987 in Wien
  10. 1989 in Augsburg
  11. 1991 in Wiesbaden
  12. 1993 in Dresden/Radebeul
  13. 1995 in Bad Segeberg
  14. 1997 in Erlangen
  15. 1999 in Hohenstein-Ernstthal
  16. 2001 in Luzern
  17. 2003 in Plauen
  18. 2005 in Essen
  19. 2007 in Berlin
  20. 2009 in Marburg
  21. 2011 in Wolfenbüttel
  22. 2013 in Radebeul
  23. 2015 in Bamberg
  24. 2017 in Bad Kösen (Naumburg)
  25. 2019 in Mainz
  26. 2022 in München (ursprünglich für 2021 geplant, wegen der Corona-Pandemie verschoben)