Intschu tschuna

Aus Karl-May-Wiki
(Weitergeleitet von Intschu-tschuna)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Werke mit
Intschu tschuna
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Winnetou I
nur erwähnt in:
Old Surehand II
Old Surehand III
Der Scout
"Weihnacht!"

Intschu tschuna (Gute Sonne) ist Häuptling der Mescalero-Apachen, Oberhäuptling aller Apachenstämme mit Einfluss auf die Navajos und Vater von Winnetou und Nscho-tschi.

im Buch[Bearbeiten]

Intschu tschuna wird von Karl May als älteres, ernsteres und strengeres Pendant zu Winnetou geschildert. Er tritt als ursprünglicher Besitzer der Silberbüchse auf, die als Gewehr Winnetous bekannt wurde.

Im Roman Winnetou I muss er gegen den gefangenen Old Shatterhand einen ungleichen Zweikampf bestreiten, dessen Ausgang als Gottesurteil gewertet werden soll. Er verliert trotz besserer Ausgangslage durch eine List Old Shatterhands, der daraufhin als freier Mann gilt.

Intschu tschuna wird, wie seine Tochter Nscho-tschi, vom Banditen Santer ermordet, als er Gold, das zur Ausbildung seiner Tochter dienen soll, aus einem Versteck besorgen will.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Bei Karl May tritt Intschu tschuna nur im Roman Winnetou I auf, in anderen Erzählungen wird er allenfalls kurz erwähnt.
  • Über das frühere Leben Intschu tschunas, auch über die Herkunft der Silberbüchse, schreibt Karl May nichts. Nur eine Schwester, die Taube des Westens, wird in Der Scout kurz erwähnt.
  • In der KMV-Bearbeitung des Romans Die Juweleninsel wurde Rimatta durch Intschu tschuna ersetzt.

im Film[Bearbeiten]

In der Verfilmung von Winnetou 1. Teil wird Intschu-tschuna von dem jugoslawischen Schauspieler Mavid Popović dargestellt.

In der dreiteiligen Neuverfilmung von Winnetou, die 2016 beim Sender RTL ausgestrahlt werden soll, wird Intschu-tschuna von Gojko Mitic gespielt. Er wird im ersten Teil von dem Vorarbeiter Joseph Rattler, gespielt von Jürgen Vogel, während der friedlichen Verhandlungen über den Bahnbau durch das Apachenland erschossen.

In dem geplanten Kinofilm Der junge Häuptling Winnetou ist er der Vater von Winnetou und Nscho-tschi aus einer Zeit, als beide noch im Alter von 12 bzw. 10 Jahren sind und bereits Häuptling der Apachen ist. Er ist noch nicht überzeugt, dass sein Sohn einmal ein guter Häuptling sein wird, da sein Sohn Winnetou noch viel lernen muss. Doch er sollte eines besseren belehrt werden, als sein Sohn sich mit seiner Schwester und dem Stadtjungen Tom auf den Weg macht, um die riesigen Büffelherden zurückzuholen, eher sein Volk in große Not um die Nahrungsversorgung gerät. Gespielt wird Winnetous Vater von Mehmet Kurtulus.

auf der Bühne[Bearbeiten]

im Hörspiel[Bearbeiten]

u. v. a.

Alle Sprecher des Intschu tschuna in einer Übersicht in der Hörspieldatenbank.

Fortsetzer[Bearbeiten]

Das Autorengespann Jutta Laroche/Reinhard Marheinecke, das Erzählungen im Sinne und Stil Karl Mays verfasst, schließt in dem Roman Winnetous Kindheit die Lücke um die Herkunft der Silberbüchse. Darin erhält Intschu tschuna das später berühmte Gewehr als Geschenk eines spanischen Grafen zum Dank für die Hilfe im Kampf gegen räuberische Mexikaner.

Literatur[Bearbeiten]

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.